Ricchezza e povertà nello specchio di Bisanzio

Partendo dall’analisi di due testi tardobizantini, le Divisions faites sur la maniere des richeces et povretez de ce monde di Teodoro Paleologo marchese di Monferrato e il Dialogo dei Ricchi e dei Poveri di Alessio Macrembolite, Marco di Branco propone una panoramica sulla teoria della ricchezza e della povertà a Bisanzio, con particolare attenzione per gli aspetti filosofici, etici e terminologici. (Text M. B.)

Reichtum in wirtschaftsethischer Perspektive

Christoph Lütge konstatiert, dass die andauernde Kritik vieler Ethiker an Reichtum und Marktwirtschaft eine Ausprägung jener Entwicklung ist, wonach weite Teile der Ethik – insbesondere die Diskursethik sowie die Analytische Ethik – ihre historische und sozio-ökonomische Bedingtheit vergessen haben. Er zeigt, dass die Ordnungsethik dagegen die Bedingungen moderner Gesellschaften in Rechnung stellt und auf die ethischen Vorteile des Wettbewerbs im Rahmen geeigneter Regeln setzt. Diese grundlegende Logik illustriert er in Anwendungsbeispielen. (Text: C. L.)